Ensemble

„…hier und jetzt und ganz lebendig…“ (Kölner Stadtanzeiger), so ist das Ardey Saxophonquartett – vier Musiker, eine gemeinsame Klangvorstellung und ein abwechslungsreiches Repertoire.

Das Ardey Saxophonquartett formierte sich 2001 in Dortmund. Die vier Gründer des Ensembles studierten zu dieser Zeit an der dortigen Musikhochschule klassisches Saxophon bei Prof. Daniel Gauthier und benannten das Quartett nach der gleichnamigen im Süden Dortmunds gelegenen Quelle.

Bereits 2002 wurde das Ardey Saxophonquartett Stipendiat der Yehudi-Menuhin-Gesellschaft. In zahlreichen Konzerten begeisterte das Quartett sein Publikum unter anderem in Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Dortmund und Stuttgart.

Das Ardey Saxophonquartett brachte mehrere Werke zur Ur- und Erstaufführung und wirkte bei CD-Aufnahmen mit. Inzwischen hat sich das Quartett in der Region Stuttgart angesiedelt.

Der wandlungsfähige Klang des Saxophons ähnelt der menschlichen Stimme wie kein anderes Instrument. Er eignet sich sowohl für die Interpretation barocker, romantischer und moderner Werke als auch für die neuen Ausdrucksformen avantgardistischer Kompositionen. Das Ardey Saxophonquartett beeindruckt durch Klangerlebnisse, die den Zuhörern noch lange in Erinnerung bleiben.